Montag, 7. Oktober 2013

Ein Wochenende und seine Folgen

Am Wochenende hatten wir ganz lieben Besuch, der aber für zwei von uns leider nicht folgenlos blieb...

Aber erst einmal gab es ein Wiedersehen zu feiern:


Das letzte Treffen war zum Anlass von Felix Kommunion im April (es klappt leider viel zu selten) und dazu nur soviel: das Kommunionkind nebst Freund hat in Klamotten geschlafen, so brauchten sie sich für den Dankgottesdienst am nächsten Morgen wenigstens nicht anziehen, ein Fahrrad wurde erst kurz vor den Sommerferien abgeholt, der Fahrer war absolut fahruntauglich und am nächsten Tag krank ;-) und die Eltern des Kommunionkindes und eben besagte Freunde am Morgen danach erst 20 Minuten vor dem Gottesdienst wach und nur ganz kurz vor dessen Beginn mit (wehenden) Fahnen (Achtung: Wortspiel) in der Kirche.... Eine denkwürdige Kommunion, die nicht so konventionell war, aber ein sehr schönes Kinderfest, das wir immer in sehr guter Erinnerung behalten werden.



So extrem wurde es an diesem Wochenende nicht, aber eine schöne Zeit hatten wir auf jeden Fall. Ein Abend voller guter Gespräche, lustigen Geschichtchen, netter Getränke und leckerem Essen. Kinder, die sich super verstehen, was will man mehr.



Und am nächsten Tag ein Frühstück auf dem Markt mit anschließender Shoppingtour für die Damen, so lange bis die Füsse schmerzen, während sich die Männer ganz nett um die Sporttermine oder sonstigen Aktivitäten der Kinder gekümmert haben.





Mit einem Wort. PERFEKT.







Die Folgen waren allerdings kurzzeitig sehr schmerzhaft, denn 

Erstens - körperlicher Schmerz und seine Folgen:



Der arme Felix hatte einen bösen Skateboardsturz! Vielleicht erschließt sich ihm die Notwendigkeit von Helm und Schonern ja jetzt, wo er die Erfahrung gemacht hat? Wer nicht hören will, muss fühlen. Was habe ich diesen Spruch als Kind gehasst, und habe ihn mir daher auch verkniffen, aber sooo blöd ist der gar nicht, oder?!


Zweitens - seelischer Schmerz und seine Folgen:
Auch nach dem Prinzip Fühlen, denn das hemmunglose Schlemmen der letzten Wochen und Monate hat an diesem Wochenende seinen Höhepunkt und Showdown erlebt und der Protagonist (leider ich) musste dafür beim Shoppen und Klamotten anprobieren böse leiden und FÜHLTE sich in den Umkleidekabinen dieser Welt nicht so richtig wohl :( Es passte NICHTS mehr, außer einem wunderschönen Sternenschal, den ich dann auch prompt gekauft habe. Schals, Schuhe, Taschen gehen immer und sind ja so dankbar....

Natürlich gibt es dazu jetzt kein Foto ;-)


Das hat zur Folge, dass ich das hier und jetzt schreibe - für mich und vor Euch - denn nur dann scheint es zu funktionieren, dass ich jeglicher Art von Süßkram, Kuchen, üppigen Nachtischen und sonstigen Schlemmereien entsagen werde. Frühjahr ist Pflicht, das kann ja jeder ;-), Herbst ist Kür, das will ja keiner. 

Aber es muss sein. Leider hat das aber auch zur Folge, dass ich den fabelhaften Freitag für einige Zeit auf Eis legen werde. Denn wenn ich die leckeren Rezepte, die ich ja immer für Euch ausprobiere und fotografiere, weiterhin teste und esse, dann sehe ich zu Weihnachten aus wie eine Christbaumkugel..... Gar nicht schön. Und ich müsste dann in Ermangelung von passender Kleidung nackt um den Weihnachtsbaum tanzen! Da lassen wir doch die Augen weit auf und versuchen mal ganz schnell wieder an etwas anderes zu denken.... Wie zum Beispiel an den HERBST:



Ich halte Euch auf dem Laufenden und hoffe auf grandiose Erfolge ;-)

Liebe Grüße von 










Kommentare:

  1. Oh das kenne ich gut! Jedes mal wenn ich aus der Heimat komme.....
    Bonne réussite
    LG

    AntwortenLöschen
  2. ich hoffe dem skateboard-helden geht es etwas besser und ist zum freiwilligen helmträger geworden.
    so letzten zwei bilder sind wunderschön. am liebsten möchte man gleich hineinschlüpfen. l,g éva

    AntwortenLöschen
  3. Oje, ihr armen. Lasst euch nicht unterkriegen.
    Also ich hätte bei den Rezepten auch nichts gegen die Rubrik "lecker und gesund". Bin immer dankbar für Anregungen und Salate und Suppen gehen doch immer. ;)
    Lieben Gruß
    Johanna

    AntwortenLöschen
  4. Hey! Das Bild, wie Du nackisch um den Baum tanzt hätte ich aber schon gerne gesehen ;)!!! Schade! Klingt nach einem wirklich perfekten Wochenende, bis auf die Nase...Genesungswünsche an den Schwerverletzten! Meine sind auch immer ohne Helm unterwegs, wenn ich nicht aufpasse! Liebste Grüße, Rieke

    AntwortenLöschen
  5. Hei Du.... ohjeee, der arme kleine Mann. Ich hoffe,er hat sich wieder erholt. Das Nebelbild ist ja wohl voll der Hammer!!! Grandios!
    LG Tina

    AntwortenLöschen