Freitag, 11. Oktober 2013

Glücksmomente

Ich erzähle Euch heute mal von den Glücksmomenten dieser Woche. Das besonders tolle am Bloggen, finde ich, ist, dass ich das Gefühl habe, bewusster zu leben. Das war auf gar keinen Fall der Grund, dass ich damit angefangen habe, aber es ist auf jeden Fall ein Ergebnis.

Da ich ja nun permanent ;-) auf Themen stosse, mache ich mir viele Situationen sehr viel bewusster, denke länger und intensiver darüber nach, setze mich anders damit auseinander. Ärger, wie zum Beispiel über den Elektriker verpufft schneller und anstatt mich über vermeintlich verlorene Zeit zu ärgern, ändert sich die Situation und bleibt als eigentlich lustige Anekdote in Erinnerung.

So fand ich auch die Idee im Blog Tina's Tausendschön auf Anhieb spannend. Tina hat sich überlegt, einmal in der Woche ihren Glücksmoment zu posten und auch ihre Leser aufgefordert, dies zu tun. Eine Möglichkeit, sich immer wieder in's Gedächtnis zu rufen, dass es doch oft die kleinen Dinge im Leben sind, die wirklich zählen. Die das Leben ausmachen. 

Nicht immer auf das Große warten, Kleinvieh macht auch Mist ;-) Abgedroschen? Irgendwie nicht, oder? Alt, ja, aber auch sooo wahr. Wir müssen uns das Glück eben selber machen, macht ja sonst keiner für uns ;-) 

Und so habe ich diese Woche nicht DEN einen Moment erlebt, aber dafür eigentlich viele Kleine, die ich gerne mit Euch teilen möchte. 


Ich freue mich über: unseren Kastanienbaum.
Ehrlich gesagt, zur Zeit der einzige ernstzunehmende Baum in unserem Garten. Der mich mit so vielen Kastanien für meine Liebe belohnt, dass ich mit der Verarbeitung ein bisschen überfordert bin... 


Ich freue mich über: Blühende Rosen, die wir im Internet bestellt haben. Als sie kamen, waren sie ein Stiel mit Dornen, und wir Gartenanfänger hatten gedacht, wir bekommen ganze Büsche. Was wir auspackten sah eher aus, wie Blumen, die zu lange in der Vase standen. Jetzt blühen sie tatsächlich - wow. Und dann noch an einer Ecke, wo sie nicht viel Wasser bekommen......


Ich freue mich über: Okay, es war kein ganz richtiger Glücksmoment, als ich den Rasenmäher angeschmissen habe, wo ich dachte, das Thema Mähen sei für dieses Jahr durch, aber ich wurde durch die Himmelsbilder entlohnt, die ich beim Mähen beobachten konnte und die mir wieder deutlich gezeigt haben, warum wir hier auf's Land gezogen sind. Der Blick, die Natur, der Himmel. Das ist jeden Tag Urlaub.





Sie sind nur mit dem Handy aufgenommen, deswegen sind sie ein bisschen körnig, aber auf dem Trecker sitzend, Hörbuch hörend, konnte ich diesem Himmel einfach nicht widerstehen.




Rasen mähen als Meditation. Und dann mit eiskalten Fingern - es war echt kalt, trotz der Sonne - reinkommen, eine Aufgabe abhaken können, Kerzen anmachen und Zeit mit den Kindern verbringen. Alltag ist NICHT spektakulär, aber SEHR schön.







Ich freue mich über: den Blick, den wir geniessen dürfen, wenn wir aus unserem Garten über die Felder gucken.






Ich freue mich über: Ein ganz großes Glück ist auch ein unregelmäßig regelmässiger Termin bei meiner Kosmetikerin, denn wer so etwas im Spiegel liest, fühlt sich doch sofort toll, oder? Und dann geht es weiter mit einem kompletten Verwöhnprogramm und Zeit, definitiv nur für mich. Herrlich! Ich freue mich immer total darauf und geniesse jede Sekunde.


Und dann gibt es natürlich auch noch die vielen kleinen Glücksmomente, die man nicht fotografisch festhalten kann. Ab Montag hat der Große keinen Gips mehr am Arm und kann ohne Einschränkungen wieder alles in Schule und Sport mitmachen.

Am Mittwoch durfte der Kleine das erste Mal alleine zum Training fahren. Zeitgleich mit seiner ungefähren Rückkehr hörte man auf einmal von überall Martinshorn. Als  aber kurz drauf ein glückliches und stolzes "Hallo Mama" zu hören war, könnt Ihr Euch vorstellen, dass mich das auch total glücklich gemacht hat.

Das war es im Großen und Ganzen für diese Woche. Vielleicht denken jetzt einige, laaaangweilig! Ich finde nicht. Für mich besteht das Glücklich sein aus vielen Kleinigkeiten. Und ganz wichtig ist, dass man das Glück auch sehen kann. Bestimmt habt ihr auch viele solcher kleinen Glücksmomente in dieser Woche erlebt?

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende
liebe Grüße






Kommentare:

  1. Liebe Sandra.... tolle Momente.. und ja viele sind besser als keine. Aber keine lassen wir nich zu, nich? :-) Ich seh jetzt zum ersten Mal Dein Riesenareal - der Traum... werd glatt ein bißchen neidisch :-)

    Ganz liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tina!
    Also, unser Garten ist schon groß, aber was Du siehst, ist der Blick AUS dem Garten ;-)
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra,
    auch ich erfreue mich an den kleinen Dingen, z.B. wenn mir eine zugelaufene "wilde" Katze sich streicheln läßt oder das meine Kletterrosen immer noch blühen :)
    Die Himmelsbilder sind wahnsinnig schön! Wie gut, dass Du die Kamera parat hattest :)
    Vielen lieben Dank für Deine netten Zeilen bei mir; darüber habe ich mich sehr gefreut!
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Duni

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra,

    das ist eine wunderbare Idee mit den Glücksmomenten und ich kann Dir nur zustimmen. Ich finde auch, dass ich durchs Bloggen bewusster Dinge erlebe und die dadurch immer wieder nachlesen kann. Besonders seit ich meine Tops & Flops des Monats eingeführt habe, kann ich in Gedanken immer den Monat Revue passieren lassen.

    Richtig schön gestaltet mit Deinen Fotos!

    Alles Liebe
    sue

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sandra,

    finde es ist auch gar nicht so einfach einen speziellen Glücksmoment zu finden, es sind doch meist viele kleine Dinge, die dann das GANZE ausmachen. Die Wolkenbilder sind wirklich toll.
    LG und viele schöne Momente für die nächste Woche
    Dani

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sandra! Du hast so Recht! Ich war gestern mit meiner Mittleren auf einem Ponyhof am Wald und habe das überglückliche kleine Mädchen durch den Herbstwald geführt. Und wir haben ganz viele Kastanien gefunden, hier bei uns gibt es kaum mehr welche. Und abends kam meine Freundin (unsere Männer waren saunen und sie hat Kinderfrei) und wir haben alte Fotos geguckt, einen Wein getrunken und Trüffel und Chips vertilgt! Glück pur ;)!! Drück Dich, Rieke

    AntwortenLöschen
  7. wunderbare glücksmomente! glück bis in die wolken hoch! schön! lg, éva

    AntwortenLöschen
  8. Halli hallo Sandra - Sie wurden "getaggt" :-) http://tinastausendschoen.blogspot.de/
    Ganz liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen