Sonntag, 25. August 2013

Juhuu, die Kinder sind wieder da - und die Arbeit auch ;-) Von Wäschebergen und Hörbüchern

So, meine sturmFREIE Woche ist nun rum, und es scheint, eine sturmREICHE Arbeitswoche liegt vor mir.... Gut, dass ich mich in der letzten Woche kaum aufraffen konnte, den Haushalt zu machen, sondern tatsächlich die Zeit alleine genossen habe und lauter faule Dinge getan habe, die nichts mit Haushalt oder Arbeiten zu tun hatten. Und irgendwie gibt es ja auch kaum etwas zu tun, wenn man nur zu zweit ist. Früher habe ich das irgendwie anders gesehen.


Na ja, egal, jetzt bin ich auf jeden Fall komplett ausgeruht und bereit diesen Wäscheberg zu besiegen.

Kennt Ihr das? Die Kinder waren ja allein unterwegs. Ich habe das Gefühl, ich müsste ALLES waschen, auch den Koffer! Überall ist Sand, es müffelt, dazu ist noch alles auf links gedreht, und wenn es ganz gut läuft auch noch ineinander verknotet. Turnschuhe sind genauso dreckig wie Handtücher,. Nur die Hälfte der Unterwäsche liegt noch friedlich zusammengefaltet im Koffer...... Hatte ich sie nicht an genau die gleiche Stelle gelegt, als ich den Koffer gepackt habe? MMmmmmmmh.....


Da werde ich mich jetzt also mal aufraffen und loslegen - vielleicht hilft ein Hörbuch, es ein wenig netter zu  gestalten?

Ich werde es mit "Schwarzer Schmetterling", einem Psychothriller von Bernard Minier, versuchen. Das verspricht Spannung und Ablenkung, dann geht die Zeit schneller um. Bügeln soll ja auch meditativ sein, aber so weit bin ich noch nicht ;-)

Aus meinen vergangenen Hörbuch-Erfahrungen kann ich Euch übrigens noch folgende Bücher sehr empfehlen, die sich sicherlich auch als Buch ganz toll lesen:


Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Mojes
"Lou & Will. Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt. Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird. Eine Frau und ein Mann. Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen. Die Liebesgeschichte von Lou und Will." ... schreibt Amazon. Wer aber jetzt denkt, es handelt sich um eine kitschige Liebesromanze à la Hollywood, der hat weit gefehlt. Ganz und gar nicht. Es ist traurig und toll, einfühlsam und, wie ich finde, auch sehr informativ.

und

Die einen sagen Liebe, die anderen sagen nichts von Susann Pasztor
Amazon fasst zusammen: "Ein Schweigeseminar, ein faszinierender Mann, eine große Liebe Das Schweigewochenende, das Mila auf Anraten ihrer Therapeutin besucht, wird zu einer echten Herausforderung: seltsame Menschen, die man nur stumm betrachten kann, unbequeme Sitzpositionen, exotische Anleitungen. Dazu die Stille, die so viele unerwünschte Einsichten bereithält. Und dann noch dieser Simon, der Mila überredet, ihn nach dem Seminar ein Stück mit dem Auto mitzunehmen. Dass die Stille sie direkt in ein Hotelzimmer führen würde, haben die beiden nicht erwartet. Sie verbringen dort drei leidenschaftliche Tage und Nächte, begegnen sich mit rückhaltloser Offenheit und lassen sich ganz aufeinander ein. Und als sie sich so nah gekommen sind wie niemandem zuvor, beschließen sie, für immer auseinanderzugehen. Susann Pásztor erzählt einfühlsam, witzig und mit psychologischem Gespür von der großen Liebe – und von einer Frau, die alles daransetzt, damit sie doch nicht endet." Ja, das passt. So ist es: leicht und humorvoll zu hören und zu lesen.

Im Auto haben wir als Familie bereits zwei Hörbücher zusammen gehört, die sehr lustig und gut zu hören sind:

Das total gefälschte Tagebuch vom Mann von Frau Merkel, gelesen von Christoph Maria Herbst
C.M. Herbst ist ja schon fast ein Garant für ein gutes Hörbuch, und genauso ist es auch. Keine hohe Kunst, aber wenn man mit Kindern unterschiedlichen Alters im Auto fährt und mal nicht "Fünf Freunde" oder "Die drei ???" hören möchte, dann ist das wirklich super. Hier ein kleiner Auszug: "Seine Frau regiert unser Land, er macht den Rest: Absolut komplett unglaubliche Einblicke in das total wahnwitzige Leben von Angies besserer Hälfte!31. Dezember  Wir haben gute Vorsätze fürs neue Jahr. Ich will hin und wieder Sport machen, Mutti will den Euro retten. Bin gespannt, wer länger durchhält. Nachmittags Anruf von Wulff: Wenn wir heute noch die „Hör Zu“ abonnieren, bekäme er einen schönen Toaster als Abo-Geschenk. Merkwürdiger Kerl.16. Januar  Nachts vom Neujahrsempfang geträumt. Meine Frau hat mich irgendeinem Diplomaten als Gertrud Steinbrück vorgestellt. Vor Schreck aufgewacht und erst spät wieder eingeschlafen."

und

Hummeldumm von Tommi Jaud, der es auch selber liest.
Und wie er es selbst liest ist für mich noch viel besser als die eigentliche Geschichte über eine Urlaubsreise eines Pärchens nach Afrika und die damit verbundenen Irrungen und Wirrungen einer Pauschalreise. Die verschiedenen Dialekte, Stimmen und Akzente sind so lustig, dass wir herzhaft gelacht haben.

Es gibt noch eine Menge anderer Bücher und Hörbücher, aber ich denke, für heute reicht's. Mir auf jeden Fall - mit der Wäsche und dem Bügeln zumindest. Denn jetzt muss ich mich um die mitgebrachte Trikot-Tasche kümmern. Vielleicht sind im Vergleich zu durchgeschwitzten Teenie-Trikots die anderen  Klamotten doch gar nicht so schlecht?

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und einen guten Start in die Woche



Kommentare:

  1. Und wenn dir dann dein Sohn via Skype stolz verkündet, er hat das Wäsche-Wasch-Kommando für sich und seine zwei Gastbrüder in USA übernommen, weißt du spätestens, du hast ziemlich viel richtig gemacht.;-)

    Lass' die Jungs ruhig selber entknuddeln und für die Waschma vorsortieren und die Koffer lüften- kann man nicht früh genug lernen. Nächste Stufe Wäsche waschen und falten und dann mit ca. 12. Jahren, die hohe Kunst des Bügelns. Was dann von 13.-15. Jahren genauso schnell langweilig wurde und wieder zurück an unser Au-Pair fiel, wie es voller Begeisterung vom jungen Mann an sich gerissen wurde.

    Ich finde ja, man muss alles mal gemacht haben und sich selbst verpflegen und bewaschen können gehört doch definitiv dazu...

    Deine Hörbücher Tipps werde ich mir noch einmal genauer unter die Lupe nehmen. Aber heute Mittag gibts endlich Erbsensuppe!

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra,
    was für ein wunderhübscher Buddha! Möge er Dir die Kraft schenken, die Du für den Wäschemarathon brauchst. Deine Auszeit hörte sich aber herrlich an, daher bin ich mir sicher, dass Du das wuppst.

    Ich bin ja auch so ein Hörbuch-Fan. Kennst Du die Rita Falk Hörbücher (Dampfnudelblues, Winterkartoffelknöfel), etc.? Die sind herrlich zum Hören, da Christian Tramitz diese spricht. Grandios!

    Ich höre aktuell "Das große Los" von Meike Winnemuth. Und davor habe ich "Anständig essen" von Karin Duve gehört. Alles bunt gemischt, aber so macht es auch Spaß. "Ein ganz halbes Jahr" steht auch schon auf meiner Hörliste!

    Alles Liebe
    sue

    AntwortenLöschen
  3. "Das total gefaelschte Tagebuch ..." moechte ich auch gerne hoeren! Klingt ja super witzig! Leider kann ich auf meinem Kindle keine deutschen Hoerbuecher von amazon.de runterladen. Sehr seltsam. LG!

    AntwortenLöschen