Freitag, 2. August 2013

Urlaubs-Foto-Love-Story

Wir sind ja noch im Urlaub, und ich lasse  Euch heute mal ein bisschen von unserer Urlaubsluft schnuppern. Dazu habe ich eine Urlaubs-Foto-Love-Story von einem (fast) perfekten Urlaubstag für Euch gemacht: Here, we go:
Beim Wachwerden regnet es - juhuu, denn das bedeutet: keinen Stress beim Aufstehen, keine Eile, schnell an den Strand zu kommen.....



..... dafür jede Menge Zeit zum Kuscheln und Toben.... 



auch der Hund schleicht sich ab und zu dazu und wird von den Kindern herzlich und gerne verhätschelt. Wir drücken dann mehr als beide Augen zu und alle (besonders Kalle) sind glücklich.





Beim Gang in den Keller, um die Milch für den Kaffee zu holen, sehe ich, dass die Männer schon mal die Badesachen zum Trocknen aufgehangen hatten :) - ob die so jemals trocken werden..... Ich weiß auf jeden Fall, warum ich meine Klamotten selber aufräume.

Aber noch viel schlimmer: mir hüpft eine dicke Kröte entgegen!!! Iiiiihhhh! Wie kommt diese Kröte in den Keller? Ich schmeisse die mitgenommene Wäsche in hohem Bogen von mir, schreie ein bisschen und renne schnell wieder nach oben - der Keller ist erstmal Tabuzone, die Tür nur im äußersten Notfall geöffnet werden. Aber die Kröte wird schnell gefunden und entfernt. Beim Über-die-Hecke-Werfen landet die Kröte aus Versehen beinahe auf dem Kopf der Radfahrer auf der anderen Seite - wir rennen schnell in's Haus, knallen die Tür und lachen uns schlapp! Politisch nicht korrekt, aber lustig war es dennoch.



Es regnet immer noch ein bisschen und so spielen wir Herbst, kuscheln uns in Decken und trinken Kakao und Kaffee..... 



.... dazu eine Runde Monopoly, die Kinder ziehen mich komplett ab, mit gerade mal noch  5€ hoffe ich, nicht wieder auf das Feld mit der Zusatzsteuer zu kommen. Das klappt gegen Ende auch, aber ich muss irgendwie permanent in's Gefängnis, begebe mich direkt dorthin, gehe nicht über Los, ziehe kein Geld ein und sehe, wie mir meine Strassen langsam wieder flöten gehen, da ich die alte Steuerschuld bezahlen muss.....



 
Das Wetter wird besser, Frühstück gibt es auf der Terrasse...



 ...und dann ein bisschen Frühsport. Mir schmerzt dafür jetzt jeder Muskel, so dass ich denke ich werde krank..... Wenn ich vom Stuhl aufstehe, bin ich kaum bewegungsfähig. Ich fühle mich trotzdem super und geradezu heldenhaft :)



Bei dem Programmpunkt Einkaufsbummel sind die Meinungen geteilt, ich finde es super, der Rest der Familie ist auch total begeistert ;-) Keiner möchte mit mir in die Läden gehen..... Mein Lieblingsladen ist allerdings leider zu, nur kurz, aber wer will schon auf "Bin gleich wieder da" warten? Soll ich mit dem Fuß stampfen? Als Gegenpol zu meinen Männern, die vor Freude und Erleichterung fast hüpfen?



 
Bei Friesenwaffel und Tee ist wieder alles gut und wir können herrlich zusammen schmusen und Faxen machen. Tja, wir sind halt naturschön - da kann uns gar nichts entstellen.... Sicherlich auch zur Freude der Leute am anderen Tischende, die sich während des Essens sehr viel zu erzählen hatten.... Vielleicht waren sie aber auch einfach stumm, die Armen? Oder aber bei ihnen waren noch mehr Lieblingsläden geschlossen und sie waren total stinkig? 




Gegen Abend wird das Wetter wieder total schön und wir springen noch einmal schnell in's Wasser.



Ein kleiner Garten-Familien-Battle im Boccia geht zu Null aus für mich, ich habe halt das Ballgefühl so richtig im Blut, da kann man nichts machen - aber auf jeden Fall bin ich Siegerin der Herzen ❤



Beim perfekten Sonnenuntergang geniessen wir dann noch ein Gläschen Irgendwas auf der Terrasse und freuen uns des Lebens - Urlaub ist herrlich. Sonnenuntergang auch.



Bei Kerzenschein würde ich gerne über die Frösche reden: Wie sie in unseren Keller kommen (denn ein ganz kleiner war auch noch dort!), ob wir ihn nicht besser mal komplett ausräumen sollten, um rauszufinden, ob noch mehr Frösche irgendwo lauern.  Ausser mir hat aber irgendwie niemand Lust dazu, weder zum Besprechen, noch zum Ausräumen..... Ich schmolle - nein, nicht wirklich, traue mich aber nicht mehr in den Keller ;-))) Hoffentlich haben wir genug Wäsche für die restliche Zeit!


Der schöne Tag ist nun zu Ende, vor uns liegt ein heißer Sommertag - 29 Grad an der Nordsee - das kennen selbst wir noch nicht. Da würde die Foto-Story etwas einseitig ausfallen: Strand, Strand, Strand - dort werden wir ihn natürlich klassisch verbringen: lesen, spielen, viel schwimmen, bräunen und Bauch einziehen ;-)

Ich wünsche Euch weiterhin schöne Ferien, tolle, lustige, entspannte, harmonische, abwechslungsreiche Tage allein, mit Familie oder Freunden, und ein schattiges, windiges Plätzchen für die hitzigen Tage.

Total entspannte Grüße von

Kommentare:

  1. Einfach schön!
    Weiterhin entspannte Ferien!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Manue!
      Ich wünsche Euch auch ganz tolle Ferien und eine wunderbar entspannte Zeit! Hier war es dann tatsächlich heute so heiß, dass wir sogar am Strand fast dahingeschmolzen wären. Das ist aber kein Meckern, sondern nur Wundern ;-)
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Das ist soooo schön geschrieben und ich hoffe, unsere Nordsee-Urlaubstage sehen auch so aus (bis auf das Schmuddelwetter). Eine richtig sympathische Familie!
    Viel Spaß noch auf der Insel und bis bald!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Stephie!
    Hab vielen Dank für Deine netten Worte! Sicherlich wird Euer Urlaub ebenso schön. Und so ein bisschen Schmuddelwetter mal ein paar Stunden zwischendurch kann ja auch wirklich mal gemütlich sein.
    Freue mich auf ein Treffen - Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Weiterhin so tolle Ferientage, genießt den Rest auch noch. Mein Urlaub kommt zum Glück auch ganz bald, hoffentlich haben wir genau so viel Spaß dabei wie Ihr....

    Liebe Grüße

    Bettina Blanke

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank, Bettina. Hab Du auch viel Spaß in Deinen Ferien!
    Alles Gute
    Sandra

    AntwortenLöschen