Freitag, 9. August 2013

Der fabelhafte Freitag - mein Wochenendgeschenk für Euch

Ich werde Euch heute etwas schenken - den "fabelhaften Freitag".


Geht es Euch nicht auch so. Ich habe beim Kochen eigentlich überhaupt kein Problem mit dem Kochen selbst. Ganz im Gegenteil - das Kochen macht ja Spaß! Das Drumherum ist das Nervige:

Was soll ich Kochen? Und was muss ich dafür alles Einkaufen?

Das Einkaufen kann ich Euch natürlich nicht abnehmen, aber die Kochfrage schon! Am fabelhaften Freitag wird es hier immer ein neues Rezept geben. Quer durch die Küche: Kochen, Backen, Nachtische, Getränke. Hauptsache lecker und recht einfach in der Zubereitung.

Ich schenke Euch einen Tag, an dem Ihr, so kurz vor dem Wochenende, nicht lange überlegen müsst, was es zu Essen geben wird, denn ich werde Euch freitags immer ein erprobtes Rezept vorstellen, das auf jeden Fall unkompliziert in der Zubereitung ist und bei Eurer Familie und Euren Gästen super ankommen wird. 

Kein Kochbuch-Wälzen, kein Internet-Durchforsten, keine Unsicherheit und keine Sprüche wie: "Mama, das ist echt lecker, aber das brauchst Du nicht noch einmal kochen". 

Heute bekommt Ihr von mir das ultimativ einfache Party-Picknick-Strand-Schulfest-Grillabend-Rezept für Brötchen, das ich beim letzten Wochenend-Familiengrillen ausprobiert habe. Ich habe diese   gefüllten Calzone-Gugelhupf-Brötchen bei Joysama Images im Internet entdeckt und sie waren der Knaller.

Alle waren total begeistert - meine Familie von den leckeren Brötchen und ich von der schon fast unverschämt einfachen Zubereitung!  Und weil sie genau so einfach zuzubereiten sind, wie man das manchmal braucht, wenn es schnell gehen muss, habe ich sie dann auch noch ein paar weitere Mal gebacken. Für das Sommerfest in der Schule, einen weiteren Grillabend und sogar im Urlaub, um sie mit an den Strand zu nehmen.

Ihr braucht für die Calzone-Brötchen:
  • 2 Packungen Knack &Back Sonntagsbrötchen (man kann den Hefeteig sicherlich auch selber machen, aber dann geht es natürlich nicht so schnell)
  • Ein paar Scheiben Salami
  • Ein paar Frühlingszwiebeln
  • Käse
  • Olivenöl
  • Pizzagewürz
  • grobes Meersalz
  • Pfeffer
  • 1 Gugelhupf-Backform oder eine runde Kuchenform

              

  • Nehmt die Brötchen, teilt sie in der Hälfte, 'stopft' sie mit kleingeschnittener Salami und Frühlingszwiebeln und formt und knetet sie wieder zum Brötchen. 
  • Dann fettet Ihr die Form etwas ein und ordnet die Brötchen nebeneinander an. Ein bisschen zusammendrücken müsst Ihr sie schon, damit alle reinpassen. 
  • Streut ein bisschen Olivenöl, Meersalz, Pfeffer, geriebenen Käse und Pizzagewürz drüber. 
  • Und dann in den Ofen, genauso, wie es auf der Packung steht (längste Backzeit). 
  • Ihr könnt sie aber auch in eine normale Backform legen (den Boden mit Backpapier auslegen), das habe ich im Urlaub auch so gemacht.





Zum Schluss kurz auskühlen lassen und aus der Form stürzen. Fertig! Das kann wirklich jeder, und ist daher natürlich auch eine schöne Kinder -Backidee.

Diese Brötchen habe ich übrigens auch schon mit Schinken-Käse-Füllung und einmal mit Röstzwiebeln gemacht - auch toll.  Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Weil es wirklich so einfach ist, habe ich dann noch zwei weitere Rezeptvarianten ausprobiert:

1. Das mediterrane Gugelhupf-Brot mit:
  • Oliven (kleines Glas)
  • Getrockneten Tomaten (3 Stück)
  • Grobem Meersalz
  • Olivenöl
  • Kräutern der Provence
  • Geriebener Parmesan:




  • Dafür hackt Ihr alles klein, 
  • mischt die kleingehackten Oliven und Tomaten mit den Kräutern, Salz und etwas Olivenöl 
  • und stopft es, wie oben, in die Brötchen, 
  • streut Parmesan drüber 
  • und stellt es in den Ofen (Backzeit lt. Packungsangabe). 


2. Das mediterrane Partybrot:

  
Dafür benötigt Ihr:
  •  eine Springform und Backpapier für den Boden
  • zwei Packungen Knack & Back Sonntagsbrötchen
  • Olivenöl
  • grobes Meersalz
  • frisch gemahlenen Pfeffer
  • geriebenen Parmesan
  • evtl. frische Kräuter (Rosmarin/ Thymian, Oregano)
Heizt zuerst den Ofen auf die entsprechende Temperatur lt. Packung vor.
Dann legt Ihr den Boden der Backform mit Backpapier aus und verteilt die Knack&Backbrötchen darauf. Bestreut sie mit erwas Olivenöl, grobem Meersalz und frischem Pfeffer, den Kräutern und dem Käse und stellt die Form in den Backofen. Lasst sie aber mindestens 30 min. backen. Da die Brötchen sehr eng zusammenliegen, brauchen sie länger, als wenn sie einzeln auf dem Rost liegen.

Und dann auch wieder kurz abkühlen lassen, aus der Form nehmen. FERTIG!

Guten Appetit wünscht











PS: Wenn Ihr auch tolle Rezepte habt, die absolut empfehlenswert sind, dürft Ihr sie mir gerne schicken!

Kommentare:

  1. Na das nenne ich einmal quick without dirty. ;-) Ein Rezept mit dem man auf jeder Party Eindruck schinden kann, auch und ohne sich in der Küche verausgabt zu haben.

    Vielen Dank für die tolle Idee

    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ist es, Nina. Bisher ist das Brot bei jeder Gelegenheit super angekommen. Sogar am Strand in Konkurrenz mit Eis ;-)
      Viel Spaß beim Ausprobieren.

      Sandra

      Löschen
  2. Mhhhh, das sieht lecker aus. Bei uns gibts Sonntags manchmal die Croissants von Knack und Back. Mal herzhaft mit Käse und Schinkenwürfel oder süß mit Schoki/Nutella gefüllt. Einfach die Dreiecke belegen und danneinrollen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja auch eine tolle Idee - mit Schinken und Käse schmecken sie bestimmt ein bisschen wie die Croissants bei Mc Donald's, die meine Kinder so lieben. Und mit Nutella sind sie bestimmt der Hammer! Das werde ich auf jeden Fall ganz bald ausprobieren!

      Viiielen Dank!
      Sandra


      Löschen