Montag, 12. August 2013

Katerstimmung und viele Gedanken im Kopf

Katerstimmung im doppelten Sinne.....

Gestern haben wir unseren ersten Teenager-Geburtstag gefeiert.... Noch nicht mit den 'Kindern' aber schon mal mit der halben Familie, sehr guten Freunden und Nachbarn. 12 Leute waren wir und hatten jede Menge Spaß. Übrig geblieben sind davon heute morgen ein riesiger Leergut-Korb, eine Tüte voll Luftschlangen und Girlanden, jede Menge Essen (da sitzt heute mittag eine kleine Nachfeier drin) und viele schöne Erinnerungen.

Und das alles (und das ist der zweite Grund) an unserem letzten Urlaubstag. Da steht heute das Nach-Grillen auf dem Programm, ein bisschen Sortieren schon mal, ein Geschenk muss wieder umgetauscht werden, usw. Heute stürmt es ganz gewaltig und zwischendurch regnet es immer mal wieder richtig heftig. Es ist ein bisschen so, als wolle uns die Insel nach Hause schupsen. 


Aber wenn ich an diesem letzten Tag schon so viele schöne Erinnerungen und Geschichtchen im Kopf habe, dann geniesse ich diese Katerstimmung jetzt mal sehr gerne - die Stimmung wohlgemerkt, den Kater nicht so richtig. Dafür oder dagegen steht ein dicker Kaffeebecher neben mir ;-)

Wir hatten es sehr schön hier. Das Wetter war super, so dass wir (zumindest zu Beginn) sehr häufig am Strand waren. Beachball, Lesen, Schwimmen alles war dabei, (ich habe ja hier schon ein bisschen von meinen Gedanken dazu erzählt). Wir waren in Dänemark im Legoland - ein super Tag und sehr empfehlenswert für Familien mit Kindern von 0 - 18 Jahren. Wir haben viel geschlafen, gut gegessen, viel Zeit miteinander verbracht. Einfach entspannt und gut. Etwas Neues haben wir auch ausprobiert (dazu später mehr), ein Picknick zu machen haben wir mal wieder nicht geschafft....

Jetzt freue ich mich auf zu Hause. Ich liebe es und mag meinen Alltag. Obwohl es den in den Ferien ja auch nicht so richtig gibt. Wir fahren nur zu Dritt nach Hause, denn Felix bleibt noch 10 Tage mit Oma und Opa hier, während Max am Freitag in's Trainingslager fährt. Bis dahin wollen wir noch eine gute Zeit miteinander geniessen und werden wohl auch einen Tag im Centro verbringen und diesen abends dort mit einem Kinobesuch krönen.

Am Ende des Urlaubs bin ich ausgeruht und voller Tatendrang. Das merke ich schon seit ein paar Tagen, denn ich bin ein bisschen kribbelig. Habe viele neue Ideen, die ich umsetzen möchten, Projekte, die ich mir vorgenommen habe, im Kopf und kann es kaum erwarten damit zu starten. 

Zum einen bin ich sehr gespannt, denn ich habe tatsächlich mein Geburtstags-Gutschein vom April eingelöst und mir nach laaangen Überlegungen einen Thermomix gekauft. Wahrscheinlich wissen die meisten, was das ist, für die, die es nicht wissen: es soll die ultimative Küchenhilfe sein. Eine Wunderwaffe in der Küche.... ich werde meine Erfahrungen mit Euch teilen und bin ganz gespannt darauf, dieses Wunderwerk endlich auszuprobieren.

Zum anderen werde ich meinen Arbeitsplatz neu organisieren und verschönern. Ich werde mehr Arbeitsfläche schaffen und endlich mal die Bilder aufhängen....

Während des Urlaubs habe ich natürlich auch ein bisschen in den Geschäften rumgelungert und ein paar Anregungen für meine Strickleidenschaft gesammelt. Leider habe ich nicht so viel Zeit, dass ich die 10000 Projekte alle gleichzeitig in Angriff nehmen kann, aber auch hiervon werde ich Euch mit Anleitungen berichten.

Ich möchte neue Tischdekorationen ausprobieren und einen Kalender machen, ich muß die Schulsachen der Kinder neu ordnen und komplettieren, Marmeladen kochen und mir Dekorationen für den Herbst überlegen, damit wir die Kastanien von unserem Baum auch schön nutzen können. Gefühlt sind es Millionen und ich habe mich beim Umzug im letzten Herbst schon gewundert, dass wir bisher in der ganzen Stadt rumgelaufen sind und Kastanien gesucht haben, obwohl dort viele alte Bäume stehen, und hier, am einzigen Baum im Garten, so viele Kastanien auf uns warten, dass wir 3/4 davon gar nicht verarbeiten können. Vielleicht lade ich Felix' Schulklasse zum Kastanienfest ein - sie könnten die Kastanien sammeln und wir würden hinterher ein Lagerfeuer mit Stockbrotbacken machen? Auch ein Projekt. 

Es gibt noch so viele weitere Dinge und mir schwirrt ein bisschen der Kopf, wenn ich daran denke. Deshalb werde ich mir heute noch schnell ein schönes Buch kaufen, in das ich alle Projekte schreiben werde. Eine gute Möglichkeit, unterwegs immer alles direkt festhalten zu können, was einem einfällt. So vermeide ich, dass ich nachts wach im Bett liege, weil mir immer wieder etwas einfällt, was ich tagsüber wieder verdrängt hatte.

Ein weiterer großer Vorsatz ist:


Das ist ja nicht ganz unwichtig, oder? Dazu gehört, dass ich versuche, eine Meditation-Challenge über 21 Tage mitzumachen. Das ist absolutes Neuland für mich, bin aber so inspiriert worden durch Susanne von HappyIch, das ich es einfach mal ausprobieren musste und bin nun gespannt, wie es wird. Begonnen habe ich damit bereits hier im Urlaub, und freue mich auf ein beginnendes Ritual. Denn auch, wenn ich eher der "bodenständige" Typ bin, bin ich sehr interessiert und offen, Neues auszuprobieren. Danach kann man immer noch entscheiden, ob es einem gefällt oder nicht. Die bisherigen Meditationstage haben mir allerdings sehr gut gefallen. Ich werde wohl dabei bleiben.

Dabei bleiben ist ein weiterer großer Vorsatz. DISZIPLIN. Eine für mich sehr schwierige Herausforderung, denn kaum hat etwas zum Erfolg geführt - sei es beim Essen, beim Sport, bei Hobbies, lasse ich nach, schleichen sich alte Gewohnheiten ein, gewinnt die Faulheit. Ich ärgere mich sehr darüber und da es mir nicht guttut, fällt Disziplin auch in die Rubrik Vorsätze.

Ich höre jetzt mal abrupt an dieser Stelle auf. Es gäbe noch so viele Dinge, die mir gerade einfallen... Es  kommt mir fast so vor als wäre Silvester ;-) Neue Vorsätze, neue Ideen, ein neuer Start.  Ein Urlaub ist wirklich für Einiges gut, nicht nur zur Erholung. Ich werde Euch teilhaben lassen an meinen neuen Ideen und Projekten und deren Umsetzung.

Mein Fazit aus diesen - ein bisschen wirren und ungeordneten - Gedanken heute ist auf jeden Fall: es war ein schöner Urlaub, viel Familienzeit, viel Erholung, neuen Schwung und:

Ich bin und bleibe offen und bereit für Neues und Anderes, werde mich selbst ernst nehmen und ein bisschen auch einfach so weitermachen wie bisher.

Entspannte und ein bisschen verkopfschmerzte Grüße von

Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    Die Idee mit den Buch ist sehr gut! Das mache ich auch jedes Mal vor dem Einschlafen sonst werde ich nachts vor lauter Gedanken immer wieder wach.
    Mit dem Thermomix bin ich sehr gespannt. Da ich sehr gerne koche, würde mir das mit dem Gerät fehlen!
    Aber ich freue mich auf deine Eindrücke!
    Gute Heimfahrt und liebe Grüsse aus der Provence!
    Manue

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manue - ich werde berichten. Gespannt bin ich auch!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra,

    auch mein Urlaub ging bereits letzten Mittwoch zu Ende. Mit allen Freuden, Sorgen und dem Alltag bin ich zurück in der Realität meines normalen Lebens.
    Ich hoffe, du hast dir deine Ideen alle aufgeschrieben. Es liest sich wie ein Inspirationsfeuerwerk.
    Die Einladung zur Thermomix-Party steht.


    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nina!
    Alles ist mittlerweile notiert und ich mache mich jetzt an die Umsetzung..... Wann war noch mal Dein Thermomix-Event, finde es gerade nicht mehr?
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen