Mittwoch, 14. August 2013

Und wieder etwas Neues entdeckt..... meine Reisetipps!

Der Urlaub ist vorbei und wir sind wohlbehalten und fast staulos wieder zu Hause angekommen. Zu Hause schon, im Alltag noch nicht so richtig, aber ich arbeite dran..... 

Schön war's - wie eigentlich immer. Zwischendurch habe ich ja schon mal ein bisschen berichtet, und heute möchte ich Euch noch ein paar Tipps geben, falls Ihr vielleicht bald selbst mal auf Sylt seid und noch ein paar Ideen braucht:



Vor Beginn der Ferien habe ich ja schon ein bisschen von unseren dortigen Urlauben erzählt, und mir ist sehr wohl bewusst, dass vielleicht keine andere (deutsche) Insel mit so viel Vorurteilen und Klischees behaftet ist wie Sylt. Diese werden zum Teil auch tatsächlich bedient, das kann ich nicht abstreiten - kein Rauch ohne Feuer,  aber Sylt ist so viel mehr als Designer-Läden, teure Autos und affektierte, anstrengende Menschen.....

Vor allem ist Sylt groß. Groß genug für verschiedene Orte, verschiedene Menschen, verschiedene Interessen, verschiedene Aktivitäten..... Jeder kann nach seinem Geschmack dort glücklich werden und das führt zu einer bunten Mischung Menschen, die sehr interessant und lustig ist. Es gibt ständig Neues zu entdecken und Altbewährtes wieder zu besuchen.

In erster Linie mag ICH das rauhe Klima, das Meer, die Luft und die Wolken, die auf Sylt irgendwie schöner sind als zu Hause.




sieht die nicht aus wie der Hai von Captain Sharky???!!!


Jetzt aber wieder ein bisschen bodenständiger - hier nun meine kleine Empfehlungsliste:

L.A. Lister Austernperle
Schon lange steht auf unserer Liste, einmal die Strandbar "Lister Austernperle" oder "L.A." zu besuchen, doch wie es nun mal so ist, bisher blieb es immer dabei.... In diesem Urlaub haben wir es endlich geschafft. Ein winziges, nettes Strandhäuschen in grau und weiss am Wattenmeer.

    

Ihm voraus eilt der Ruf, die besten Pommes und Currywurst der Insel zu machen und ich kann nur sagen, sie waren wirklich sehr lecker. Schön dort am Strand zu sitzen und die List-Römö-Fähre zu beobachten. Die Kinder, die ein Eis essen möchten, dürfen einfach hinter die Theke gehen und dort direkt eines nehmen. Sehr unkompliziert! Schön, dass wir da waren!


Sylter Stadtgeflüster:
Mitten im hektischen Westerland gibt es ein (für uns) neues Restaurant: "Sylter Stadtgeflüster". Unter dem netten Motto "Die Welt gehört dem, der sie genießt" haben die Jungs und ich ein ganz leckeres Abendessen genossen.





Vom Thai-Curry über Caesar's Salat bis zur Kinderkarte war alles total klasse. Die Butter vorweg bekommt ein Extrasternchen und die Cupcakes zum Nachtisch sowieso. Uns hat es dort sehr gut gefallen, denn man merkt, dass das Restaurant mit viel Liebe eingerichtet wurde. Die Mitarbeiter, alle in Ringelshirts, sind super nett. Und direkt hinter "dem großen Gosch" gelegen, ist es auch falbelhaft ruhig und gar nicht hektisch dort.



Cupcake Sylt:
Schon längst nicht mehr neu, und auch kein Geheimtip mehr, ist "Cupcake Sylt" am Fähranleger in List  oder auf dem Westerländer Wochenmarkt. Aber die Cupcakes sind so unglaublich toll und vielfältig und lecker, dass ich am zweit heissesten Tag des Jahres in der Mittagshitze um die halbe Insel gefahren bin, um für uns diese leckeren Törtchen zu kaufen, die wir dann zu Hause gegessen haben.



Ein Traum! Man merkt bei jedem Bissen, wieviel Herzblut in diesen kleinen Törtchen steckt. Achtung: Suchtgefahr! Viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen.


Friesland - der Laden:
Früher gab es diesen Laden in Westerland in einer alten Tankstelle am Kreisverkehr, weshalb er in unserer Familie wohl auch auf ewig liebevoll "der Tanke-Laden" heißen wird. Es gab immer soooo tolle schöne Sachen dort zu kaufen - Selbstgefertigtes genauso wie Selbstgekauftes von dänischen und anderen Herstellern, farbenfroh oder ganz natürlich. Ein Laden mit sehr viel Herzblut und Charme. Leider gibt es diese alte Tankstelle nun nicht mehr und "mein Tanke-Laden" ist umgezogen. Dieses Jahr habe ich ihn nun endlich wiedergefunden. Er befindet sich jetzt in Morsum, hinter dem Bahnhof. Und wer in Morsum das Kliff besucht oder dort wohnt, sollte auf jeden Fall mal einen Abstecher dorthin machen. Das Sortiment ist verkleinert worden, es gibt aber immer noch ausgesuchte schöne Dinge dort zu kaufen. Vieles ist selbst gemacht - die Bilder, die Kissen, alles mit sehr viel Liebe und Individualität hergestellt. Einfach anders und sehr schön!





Strandabschnitt K4:

Wir haben den Strandabschnitt durch den Summerbash kennengelernt, einem Event, an dem man verschiedene Trend- und Wassersportarten am Strand ausprobieren konnte. Er ist irgendwie anders als die meisten anderen Strandabschnitte, die für die Inselgäste zur Verfügung stehen. Der Zugang über den zweiten Parkplatz hinter der Sansibar ist zwar ein bisschen anstrengend, aber da er so nett mit Figuren gespickt ist, macht es trotzdem Spaß, hochzulaufen. Es ist sehr locker dort, Hunde waren auch da (das ist ja nicht überall erlaubt) und der Strand fiel zum Wasser ganz sanft ab, fast wie am Wattenmeer. Das hört sich jetzt wohl nicht sonderlich spannend an, aber die Stimmung ist dort toll gewesen. Da werden wir wieder hinfahren - auf jeden Fall.





Natürlich gibt es noch tausend andere nette Plätze und Aktivitäten zwischen Hörnum und List auf der Insel, wie z. B. einen Kaffee zu trinken im Strönholt in Hörnum, von wo aus man die Sicht über den Hörnumer Hafen, die Nordsee, Föhr und Amrum hat - traumhaft. Im Sommer auf der Terrasse, im Winter oder bei schlechtem Wetter auch gerne vor dem Kamin.



Und und und..... Fahrt hin, probiert es einfach aus, ich wünsche Euch viel Spaß! Und vielleicht sehen wir uns ja mal dort, dann bin ich zu jeder Schandtat gerne bereit ;-)

Erholte Grüße




Kommentare:

  1. Schön, so schön hast du geschrieben. Mir macht dein Bericht große Lust auf Sylt.

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Nina! Ein bisschen wars Du meine Motivation..... Für einen eventuellen Sylttrip wünsche ich Dir viel Spaß!
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. So schöne Horizonte! Schau doch auch mal bei pamelopee.blogspot.de vorbei; ich habe neulich bei uns auf der Terrasse ein Stoppelfeld fotografiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pamelopee!
      Vielen Dank! Das werde ich gerne mal tun.
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Auf Sylt schein ein bisschen die Zeit stehen zu bleiben - schon vor ohmeingottsolangeher Jahren sah die Insel genau aus, wie auf Deinen Fotos. Hey, wird echt mal wieder Zeit, in den hohen Norden zu fahren!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Marc! Dann wird es aberverdammtnochmalendlich Zeit, mal wieder dorthin zu fahren. Pack die Taschen und fahr los ;-)
    Viele Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, da mein Mann und ich auch mal tierisch lust auf Sylt haben würde ich mich freuen auf ein übernachtungstip. Reisen mit 2 kleinen Kinder und Hund. Tolle Post. Lg Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Alexandra! Guck mal hier z. B.:

    http://www.westerland-auf-sylt.de für Ferienwohnungen oder
    http://www.sylthotel.de/zimmer.php für Hotel

    Vielleicht findest Du ja dort schon etwas. Ob es möglich ist, Hunde mitzubringen,müsstest Du dann evtl. mal anfragen.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen