Freitag, 18. Oktober 2013

Jetzt ist es auch egal......

So, jetzt soll es am Wochenende wieder sonnig und warm werden.... Mir ist das jetzt egal. Ich bin sauer - auf das Wetter. Mal so, mal so. Fast jeden Tag bin ich falsch angezogen. Mit dem Ergebnis, dass ich seit Montag Halsschmerzen habe und heute mit Fellstiefeln und Wollschal rumlaufe.... Im gefühlten Frühling. Aber ich werde mich jetzt nicht wieder umziehen. Nein. Ich mache im Auto einfach das Fenster runter. So.

Und mit meiner ersten selbstgekochten Wintermarmelade mache ich es mir jetzt mal so richtig gemütlich. Käffchen dazu. Sonne, du kannst mich mal. Mit dem Rücken zum Fenster werde ich sitzen. Schließlich, Ihr erinnert Euch, bin ich ja auch diejenige, die sich schon im Sommer vorsorglich den Winterspeck angefuttert hat. Wozu brauche ICH jetzt noch Sonne? 


Ich bräuchte höchstens neue Klamotten! Denn, wie das ja immer so ist, wurde es mit dem Sport in dieser Woche leider gar nichts. Was Krankheiten angeht, neige ich zur Hysterie und habe somit immer total Angst, dass das Kranksein schlimmer wird, wenn man sich total verausgabt...... Also lasse ich es lieber. (und futtere oft aus Frust noch ein bisschen was dazu).... 

Nach dem Motto: Jetzt ist es auch egal, lebt es sich auch tatsächlich nicht besonders gut, aber leicht :( Und die beliebteste Diät, die ich im Schlaf beherrsche ist die "Ab-Montag-Diät". Die Erfolge lassen komischerweise aber noch auf sich warten....

Aber da jetzt das Wochenende kommt, und ich die neue Woche ja am MONTAG noch mit neuem Schwung angehen kann, poste ich Euch heute mal wieder ein Rezept. Schnellstens gemacht, Ihr ahnt es schon - die Marmelade.

Meine fabelhafte Welt proudly presents: Winter-Pflaumen-Marmelade (Brotaufstrich, wir wollen ja hübsch korrekt bleiben ;-) )



Dafür habe ich einfach:

750 g Pflaumen (entsteint und halbiert)
die entsprechende Menge Gelierzucker (ich habe 3:1 genommen)
1 guten TL Zitronensaft
1 guten TL Zimt 

genommen. Erst ein bisschen die Früchte püriert/ zerkleinert, nach Gelierzucker-Anweisung gekocht, dann fast klein püriert, abgefüllt, fertig. Das hat keine 10 Minuten gedauert (plus Pflaumen entkernen allerdings).



Ich finde die Marmelade soooo lecker. Und so schnell gemacht. Und deshalb einfach fabelhaft. Sie schmeckt bestimmt auch warm gemacht zu Eis oder Milchreis. Das Wochenende ist ja noch lang....

Vielleicht auch etwas für Euch?



Habt ein ganz schönes Wochenende!

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Mhhh, das Rezept klingt sehr verführerisch. Eine knusprige Semmel mit deiner Marmelade ... ein Traum! Übrigens, die "ab-Montag-Diät" ist mir auch die Liebste!! :-) Passt auch gut zu deiner Marmelade ...
    Viele liebe Grüße schickt dir
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine Liebe, fast die selbe Marmelade ( nur noch mit ein bißchen Bitterschokolade dazu) heißt bei uns "Weihnachtszwetschge" - muss ich auch noch nächste Woche ran :-))
    LG Tina

    AntwortenLöschen