Sonntag, 29. Dezember 2013

Go gentle…...

2013 ist fast zu Ende, ein Jahr voller Ereignisse, voller Aktivitäten, voller kleiner und größerer Glücksmomente, ein Jahr mit Menschen, die sich völlig unvermittelt mit Krawumm in mein Herz geschossen haben, mit vielen, die dort schon lange sind und auch in diesem Jahr einen ganz festen Platz in meinem Herzen und meinem Leben hatten, aber auch mit Einigen, die ich dort langsam aber ernsthaft verbannt habe. 



Ein Jahr, in dem es natürlich auch weniger gute Erfahrungen gab, Momente, in denen es mir nicht gut ging und Situationen, in denen ich mich schlecht gefühlt habe. Da geht es mir sicherlich nicht anders als Euch. Das Leben ist halt spannend.

Ein Jahr voller Gedanken und nicht zuletzt voller Erkenntnisse. Das ist doch auch etwas wert.



Während ich das schreibe, sitzte ich bei einer Tasse Latte Macchiato und gucke in den Schnee, es könnte schlimmer sein…. Dabei höre ich Robbie Williams’ neues Swing – Album. Ich mag das Lied „Go Gentle“, das er für seine Tochter geschrieben hat.

I’m gonna be there! Faßt eigentlich alles zusammen oder? Alles, was wir unseren Kindern mitgeben möchten. Ich liebe Dich und bin für Dich da – immer und uneingeschränkt. Go gentle through your life. Sei behutsam, freundlich, einfühlsam, aber auch zart, leicht, sacht. Für mich interpretiere ich das jetzt auch mal ein bisschen als sei leichtfüßig, sei spielerisch, sei nicht so verkniffen. Das wünsche ich mir auch für meine Kinder, und werde versuchen, sie im neuen Jahr darin zu unterstützen, leichtfüßig durch’s Leben gehen zu können.



Aber ganz ehrlich, das Gleiche wünsche ich mir selber auch. Das ist doch schon mal ein ganz schöner Vorsatz für das nächste Jahr. Dazu passt ein geflügelter Satz in unserer Familie doch schon einmal ganz gut. Er ist eigentlich geheim, aber ich werde ihn Euch verraten, denn ich bin sicher, dass er Euch vielleicht ein Stutzen oder Lächeln entlockt, aber Euch in mancher Situation im neuen Jahr auch helfen kann. „Scheiß’ auf die Konventionen“ (harte Worte, aber was soll ich tun, ich bin die einzige weibliche Person der Familie.....). Soll heißen, mach auch mal etwas Unkonventionelles, schlage neue Wege ein, kümmer’ Dich nicht immer um die Regeln, darum, was Andere denken, sagen, tun würden. Stell’ eigene Regeln auf, nicht rücksichtlos Anderen gegenüber, aber sehr rücksichtsvoll Dir selbst gegenüber. Arbeite an Deinem Glück. Kümmere Dich auch um Dich und die, die Dir lieb und wichtig sind. 

Was ich mir noch alles so für das neue Jahr überlegt habe, erzähle ich Euch im nächsten Post. Jetzt wünsche ich Euch erstmal einen schönen letzten Sonntag im alten Jahr. Genießt ihn, als wäre er der letzte Sonntag überhaupt und macht es Euch so schön wie es nur geht.

Ganz liebe Grüße von
Sandra





Kommentare:

  1. Liebe Sandra!
    Das ist ein sehr nachdenklicher bzw. zum Nachdenken anregender Post, der auch gleichzeitig sehr erfrischend ist. Euren Familienspruch werde ich mir mal auf die Liste für 2014 schreiben...und eigentlich braucht da auch nicht mehr drauf zu stehen ;-)
    Ich wünsche Dir einen ruhigen Jahreswechsel und alles, alles Gute für das Neue Jahr!
    Liebe Grüße,
    Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra,
    ein sehr schöner Post - Danke dafür.
    Ein gutes Neues Jahr wünsche ich dir.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Sandra, wie schööön Schnee!!! Danke schon einmal dafür! Und danke für Deine treffenden Worte. Ich werde Dich auch im kommenden Jahr darin bestärken, auf die Konventionen zu...äh...koten? Auch nicht besser, ha, ha! Ich freu mich auf ein neues Jahr mit Dir! Herzallerliebste Grüße und einen entspannten Start in 2014 wünsche ich Dir und Deinen Lieben! Deine Rieke (Regen, 6 Grad...)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra, deine Fotos sind fabelhaft, so einen wunderbaren Ausblick hätte ich jetzt auch gerne.
    Ich mag deine Worte immer sehr. Sie sind so ehrlich und auch immer voller positivem Tatendrang.
    Bleib so. Gesundheit, Glück und Freude wünsche ich euch von Herzen für 2014. Lg

    AntwortenLöschen