Montag, 27. Januar 2014

Seid die Ameise und nicht die Grille und bemalt doch mal Teller

Ihr habt es ja schon gemerkt, ich bin im Frühlingsmodus. Ich träume mir einfach das schöne Wetter herbei und ignoriere, dass auch im Frühling nicht immer die Sonne scheint und die Vögel zwitschern, sondern es auch verdammt oft regnet, stürmt, kalt ist, und manchmal sogar alles auf einmal. 

Aber WENN das schöne Wetter sich dann mal sehen läßt, dann sollten wir doch vorbereitet sein, oder? Dann sollten wir die ersten Sonnenstrahlen nutzen können, und den Kopf in die Sonne halten, dann sollten wir unseren Kuchen ganz stilecht von unseren eigens dafür vorbereiteten Frühlingstellern essen können. 

Und dann, dann haben wir nämlich überhaupt KEINE Zeit, noch mal schnell schöne Teller zu bemalen und sie drei Tage trocknen zu lassen. Dann ist die Sonne nämlich schon wieder weg. Also, machen wir es nicht wie die Grille, sondern wie die Ameise und malen jetzt, wo wir Zeit haben. Wo Kälte und Regen und Erkältungen oder kranke Kinder uns sowieso zu Hause lassen. Male im Winter, dann hast Du im Frühling. Und dann wollen wir mal hoffen, dass der Frühling auch kommt, möglichst schnell, damit wir bis dahin nicht vergessen haben, dass wir diese wundervollen Teller überhaupt haben ;)



Ihr braucht gar nicht viel dafür, nämlich:


  • schlichte Teller, die ich bei uns im Marktkauf in der Geschirrecke gefunden und gekauft habe
  • Porzellanmalfarbe (ich habe die Reste von der Sternen-Becher-Aktion) genommen, das ist Marabu Porcelain. Ihr könnt auch die Porzellanstifte nehmen, ich mag in diesem Fall allerdings die Pinselstriche und leichten Schattierungen sehr gerne 
  • einen feinen Pinsel Marabu Fino Nr. 1
  • etwas Wasser für den Pinsel
  • ein Haushaltspapier zum Pinsel säubern



So, und nun könnt Ihr loslegen. Die Teller sollten ganz sauber, staubfrei und trocken sein.



Dann könnt Ihr Eure gewählten Motive aufmalen. Ich mag es ja ganz schlicht und habe mich für zwei verschiedene stilisierte Tulpen in der Tellermitte entschieden. Ein Motiv ist ganz vereinfacht und das andere ein bisschen wie schnell gezeichnet, mit leichten Schatten und häufigen Pinselstrichen. Mir hat es gut gefallen, meine Kinder waren allerdings entsetzt, dass die schöne Tulpe total verschmiert ist..... "Kunst" ist eben Ansichtssache ;) 


Genauso gut wären auch Tulpenblüten in der Mitte, oder auch am Tellerrand. Malt, was immer Euch an den Frühling erinnert. Eine kleine Auswahl an Zeichnungen findet Ihr HIER.


Dann lasst die Farbe drei Tage trocknen und schon ist sie Spülmaschinenfest, wenn Ihr sie nicht heißer als 40°C spült. Das finde ich sehr praktisch, oder? 








Liebe Grüße von
Sandra

Kommentare:

  1. Schön gemalt, Sandra! Ich wäre ja noch versucht, etwas Farbe hineinzubringen, aber ich weiß ja, dass du es weiß-weiß-weiß mit einem Tupfer schwarz am liebsten magst ;-) Freue mich über weitere Dekoideen für den Frühling! Alles Liebe, Stephie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra,
    was für schöne Teller. Da mag man schon einmal vom Frühling träumen...
    Herzliche Grüße
    Arlene

    AntwortenLöschen