Montag, 10. März 2014

Vom Frühling und anderen Leckereien

Es ist amtlich - Münster gehörte am Wochenende zu den wärmsten Orten in Deutschland. Wir hatten hier wahnsinnige 22 Grad im Schatten und konnten daher ein unglaubliches Sommerwochenende im Garten verbringen. 


Ich habe dafür meine Lounge-Ecke ein bisschen mit frischen Hortensien und einer Kirsche aufgehübscht ....




... und dann ganz gemütlich gelesen, Hörbuch gehört und diesen unglaublich leckeren Chai Tee getrunken, den mir meine facebook-Freundin Chrissi geschickt hat. Mein Gott ist der lecker - und in der Fastenzeit, die ich dieses Jahr das erste Mal bewusst mitmache, habe ich ihn mir am frühen Nachmittag gegönnt wie ein Stück Kuchen. 


Man kann ihn mit Milch oder mit Wasser machen. Wasser ist völlig ausreichend. Die Zubereitung ist denkbar einfach, denn Ihr müßt nur Wasser kochen, in einen Becher schütten und das Teepulver dazugeben. Es wird empfohlen, dazu einen kleinen Schneebesen zu Hilfe zu nehmen, ich habe es aber einfach mit einem Rührstab des Handmixers gemacht. Wenn man den zwischen beiden Händen hin- und her bewegt, löst sich das Pulver sehr gut auf und es entsteht sogar ein bisschen Schaum. 



Strenge Askese ist der Genuss sicherlich nicht, aber dafür bin ich auch nicht der Typ. Meine Fastenzeit nutze ich dafür, mal komplett auf Fleisch zu verzichten, auf Alkohol, auf Schleckereien, Kuchen, Weißmehl, weitestgehend auf Zucker und auf Ungesundes im Allgemeinen.

Im Gegenzug versuche ich, nur Gesundes zu essen und zu trinken und einige neue Gerichte auszuprobieren. Ich merke schon jetzt, dass mir das gut tut. Um mich als Gewohnheitsmensch trotzdem noch zu beruhigen, gönne ich mir allerdings weiterhin meinen Latte Macchiato oder - wie gestern - stattdessen eben mal so einen Tee.

Tatsächlich schmeckte er so extrem lecker, dass ich direkt das gesamte Probierpaket aus 6 verschiedenen Sorten bestellt habe. Ich werde Euch davon berichten.

Und weil ein Garten ja leider nicht von allein schön wird, habe ich heute dann mal die Einfahrt gefegt und noch ein paar Fotos für Euch von der tollen Kirschblüte vor dem Haus gemacht.








Kirschblüten sind toll, oder? Ich liebe sie. Und nicht nur ich - der Mond wohl auch. Oder warum sonst lungert er seit dem Wochenende schon ab mittags bei uns rum?



Genießt die Sonne, die Wärme und alles, was damit verbunden ist.

Liebe Grüße von
Sandra 


Kommentare:

  1. Die Blüten sehen einfach zauberhaft aus, so fein und zart. Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra,
    das sieht herrlich aus! Da möchte ich doch fast zu Besuch kommen :-) Schön machst Du es Dir! Ich finde es klasse, dass Du die Fastenzeit als Anlass nimmst mal auf Fleisch zu verzichten! Ich freue mich welche tolle Rezepten Du für Dich entdecken wirst.

    Alles Liebe
    sue

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja, bei euch blüht eben alles ein bißchen früher, als hier oben im Norden, das erinnere ich noch ;)! Ich "strunzel" mindestens 1x im Jahr, meist im Frühjahr und verzichte dann auch komplett auf Kohlehydrate. Man isst automatisch gesünder, viel Eiweiß und Gemüse. Aber ich versuche generell wenig Zucker und Brot, Nudeln etc. zu essen. Seit ich weiß, das Krebszellen Zucker verstoffwechseln erst recht! Auf Fleisch verzichte ich allerdings nie ;)! Ich sitze dann mal in Gedanken neben Dir auf Deiner wunderschönen Terrasse und probiere den Chai mit Dir !! Liebste Grüße, Rieke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra, das freut mich sehr dass er Dir geschmeckt hat. Du bist so cool dass Du direkt das Probierpaket bestellt hast. Bin gespannt was Du uns berichtest. Schönen Sonnenschein bis bald Chrissi

    AntwortenLöschen